Generationenwechsel bei der GEIGER AG

Die neue Geschäftsleitung der GEIGER AG (von links):
Marco Geiger, Haris Sabanovic, Andreas Geiger, Michael Geiger, Alex Monteil

 

Nach fast 40 Jahren gibt Thomas Geiger – der älteste der drei Geiger-Brüder – seinen Teil der Verantwortung im Familienbetrieb ab. Gleichzeitig steigt mit dem 28-jährigen Marco Geiger die dritte Generation in die Geiger AG ein. Er legt seinen Fokus auf erneuerbare Energien. Ein grosses Projekt in diesem Bereich ist bereits im Gange.

Sie waren von Anfang an ein tolles Team. Hubert Geiger und seine Söhne Thomas, Andreas und Michael. Zusammen führten sie das 1967 gegründete Familienunternehmen viele Jahre lang mit Elan und Herzblut. 1997 zog sich Firmengründer Hubert Geiger aus dem operativen Geschäft zurück. Nun tut es ihm sein Sohn Thomas gleich. Fast vier Jahrzehnte lang engagierte er sich im Verwaltungsrat und in der Geschäftsleitung der Geiger AG, zudem führte er die hauseigene Sanitärabteilung. Jetzt tritt er aus beiden Gremien aus und gibt auch die Abteilungsleitung an die nächste Generation weiter.

In kleinerem Pensum weiterhin dabei
«Es war eine sehr schöne und spannende Zeit, in der ich viel erlebt und gelernt habe», sagt Thomas Geiger. Doch nun sei er froh, seinen Teil der Verantwortung abgeben zu können. «Nur schon die Digitalisierung hat in so kurzer Zeit so viel verändert. Es macht Sinn, dass sich nun die jüngere Generation damit befasst.» Thomas Geiger ist derzeit noch im Unternehmen beschäftigt. In einem kleineren Pensum wird er dem Betrieb auch erhalten bleiben. Das gesamte Team der Geiger AG dankt Thomas Geiger für seinen langjährigen Einsatz und wünscht ihm für die kommende Zeit alles Gute und viele schöne Momente.

Haris Sabanovic als neuer Leiter der Sanitärabteilung
Die Leitung der Sanitärabteilung übernimmt Haris Sabanovic. Der 30-Jährige ist Chefmonteur Sanitär mit eidgenössischem Fachausweis und Sanitärplaner mit eidgenössischem Diplom. Diesen Sommer beendet er zudem ein Nachdiplomstudium in Betriebsökonomie. Haris Sabanovic ist 2018 in das Unternehmen eingetreten und hat seither bewiesen, dass er sowohl fachlich als auch menschlich ein optimaler Nachfolger ist. Schnell hat er das Vertrauen der Kundinnen und Kunden gewonnen und auch die 15 Mitarbeitenden der Sanitärabteilung arbeiten gerne mit ihm zusammen. Haris Sabanovic ist gebürtiger Horgner und lebt heute zusammen mit seiner Frau in Wollerau.

Einstieg der dritten Generation
Der Wechsel in der Sanitärabteilung ist aber nur eine von zwei Änderungen in der Führung der Geiger AG. Die zweite ist der Eintritt der dritten Generation in das 53-jährige Familienunternehmen: Marco Geiger, der 28-jährige Sohn von Andreas Geiger, ist seit Anfang Jahr Aktionär und Teil des Verwaltungsrats. In der Firma engagiert er sich als Projektmitarbeiter mit Fokus auf erneuerbare Energien. Er hat sich nach einem Wirtschaftsstudium und Tätigkeiten in Beratungsfirmen und der Nationalbank für den Eintritt in die Firma entschieden. Um fachlich dazuzulernen, absolviert er ab diesem Sommer ein Teilzeit-Studium in erneuerbaren Energien und Umwelttechnik an der Hochschule Rapperswil. «Ich möchte Teil der Energiewende sein. Und da viele Emissionen von Gebäuden verursacht werden, kann ich hier viel bewirken», sagt Marco Geiger. Die Geiger AG hat schon in den letzten Jahren viel Wert auf die Förderung von erneuerbaren Energien gelegt, nun rückt dieser Bereich weiter in den Fokus. Ein grosses Projekt, das Marco Geiger derzeit begleitet, ist der Bau der neuen Photovoltaik-Anlage, die bis im Herbst auf dem Dach des Firmensitzes in Samstagern entsteht. Gleichzeitig treibt Marco Geiger die Digitalisierung im Betrieb voran.

Grosser Wunsch von Hubert Geiger geht in Erfüllung
Die Familie Geiger freut sich sehr, dass mit Marco Geiger die dritte Generation in der Firma aktiv ist. Das war auch der grosse Wunsch seines Grossvaters und Firmengründer Hubert Geiger. Für ihn ging damit im Januar 2020 ein grosser Traum in Erfüllung, bevor er Anfang Februar verstorben ist. «Auch für uns ist der Einstieg von Marco schön. Er bringt frischen Schwung und neue Perspektiven in das Unternehmen und er führt die familiäre Tradition weiter, die uns sehr wichtig ist», sagen Thomas, Andreas und Michael Geiger.

Die internen Änderungen garantieren auch, dass die Geiger AG die ihr anvertrauten Aufträge weiterhin rasch, kompetent und in höchster Qualität ausführen kann, sagen die Geiger-Brüder: «Denn das war und ist für uns immer das Allerwichtigste.

 


Michael Geiger, Marco Geiger, Thomas Geiger, Andreas Geiger

 


Thomas Geiger und Haris Sabanovic

Zurück